mobile Navigation Icon

Aktuelles

Hinweise zum Umgang mit COVID-19 des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat Hinweise für Schülerfahrten im Zuge der Corona-Situation veröffentlicht (KMS vom 8.4.2020). Diese sind sinngemäß auch auf Erasmus+ Berufsbildung anzuwenden. Um weitere Stornokosten zu vermeiden wird darauf hingewiesen, vorerst eine neuen Schülerfahrten und Schüleraustauschmaßnahmen vertraglich verbindlich abzuschließen. Dies betrifft nicht den Fall, wenn ein Mobilitätsprojekt, welches zuvor mit dem ausländischen Partner bereits verbindlich geplant wurde, auf einen späteren Zeitpunkt verschoben wird um Stornierungskosten einzusparen.

Weiterhin ist natürlich eine Antragstellung für ein neues Erasmus+-Projekt möglich, da damit keine Stornokosten verbunden sind. Die weitere Planung von Terminen und Zahlungen mit den jeweiligen Projektpartnern im Ausland ist jedoch erst dann vorzunehmen, wenn Stornierungen aufgrund der COVID-19-Situation ausgeschlossen sind.

Hinweise der NA beim BIBB zu COVID-19

Die NA beim BIBB veröffentlicht regelmäßig die aktuelle Informationen bezüglich des Umgangs mit COVID-19. Diese finden Sie hier

Gerne können Sie direkt die NA beim BIBB kontaktieren. Ansprechpersonen sind:

Frau Cara Schmitt (für Projekträgerinnen und Projektträger aus Schwaben, Oberbayern, Niederbayern und der Oberpfalz)
E-Mail: schmitt@bibb.de
Telefon: 0228 107 2427

Frau Eva Schreiber (für Projekträgerinnen und Projektträger aus Ober-, Mittel- und Unterfranken)
E-Mail: schreiber@bibb.de
Telefon: 0228 107 2476

Weiterhin besteht, für den Fall, dass Sie Ihr Projekt nicht im beantragten Zeitraum durchführen können, die Möglichkeit, eine Verlängerung der Projektlaufzeit von bis zu 12 Monaten zu beantragen. Somit können Sie geplante Mobilitäten zu einem späteren Zeitpunkt durchführen. Für die Beantragung wenden Sie sich bitte via E-Mail an Ihre beiden projektbegleitenden Personen bei der NA beim BIBB. Bitte informieren Sie umgehend das Landesamt für Schule (finanzierung@las.bayern.de), falls sich die Laufzeit Ihres Projekts verlängert. Diese Information ist für das Landesamt wichtig, damit keine Mahnungen aufgrund noch fehlender Zahlungen durch die Staatsoberkasse versendet werden.   

Aufruf 2020

Die EU-Kommission hat die Termine für die Antragstellung 2020 veröffentlicht.

Dies sind
für KA 1 - Mobilität: 5. Februar 2020 - 12:00 Uhr
für KA 2 - Strategische Partnerschaften: 23. April 2020 - 12:00 Uhr

Die Einreichung der Anträge erfolgt elektronisch bei der Nationalen Agentur beim BIBB.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Erasmus+ Programmleitfaden 2020

Der Programmleitfaden informiert zu inhaltlichen Schwerpunkten, Rahmenbedingungen und Antragsverfahren im Programm. Ab Seite 54 finden Sie Informationen zur Leitaktion 1 Mobilität für Lernende und Bildungspersonal im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Informationen zu Strategischen Partnerschaften finden Sie ab S. 107.  Programmleitfaden 2020 (de)

Bewilligte Projekte 2019

Die NA beim BIBB veröffentlicht für die beiden Leitaktionen KA 1 - Mobilität und KA 2 - Strategische Partnerschaften Listen mit den genehmigten Projekten.

Bewilligte Projekte Leitaktion 1

Bewilligte Projekte Leitaktion 2

Ausbildung Weltweit - Antragsportal für die erste Antragsrunde 2020 geöffnet

Ab sofort können berufliche Schulen Förderanträge für Ausbildung Weltweit stellen. Zielgruppe hierbei sind Lernende der beruflichen Erstausbildung. Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: NA beim BIBB

Aktuelle Informationen zum Brexit

Sowohl die NA beim BIBB als auch die englische Nationale Agentur informieren regelmäßig über die Entwicklungen zum Programm Erasmus+ im Hinblick auf des EU-Austritt des Vereinigten Königreichs. Die nachfolgenden Links führen Sie auf die jeweiligen Internetseiten:

NA beim BIBB - Brexit

Erasmus+ UK - Brexit Update

Informationen der EU-Kommission