mobile Navigation Icon

EU Bildungsprogramm Erasmus+ » Schulbildung: COMENIUS » Leitaktion 2: Schulpartnerschaften (KA2)

KA 2: Schulpartnerschaften

Ein besonderes Format in der Leitaktion 2 des EU-Programms Erasmus+ bilden die Partnerschaften für den Schüleraustausch, an denen ausschließlich Schulen beteiligt sind.
Sie folgen (im Gegensatz zu allen anderen Typen im Bereich Strategische Partnerschaften) nur im Bereich der Antragsstellung und -genehmigung dem sog. Konsortialprinzip, d.h. dass die koordinierende Einrichtung (Schule) für alle Partner den Antrag stellt. Dieser wird dann für das gesamte Konsortium von der Nationalen Agentur der antragstellenden Einrichtung bewertet und genehmigt bzw. abgelehnt.
Die Finanzhilfevereinbarung jedoch schließt jede Schule mit der eigenen nationalen Agentur ab; ebenso erfolgt die Berichterstattung jeder Schule (separat) gegenüber der jeweiligen NA.

Weitere Informationen

Ausführliche Informationen zur Leitaktion 2 finden Sie auch auf der Seite des PAD:

PAD: Schulpartnerschaften

Bayerische Schulen, die sich über die Leitaktion 2 informieren wollen, können sich jederzeit an die Referenten für Erasmus+ am ISB wenden.

IT-Tools

Für die Teilnahme am EU-Programm Erasmus+ ist das Anlegen eines Benutzerzugangs notwendig.

Hier erhalten Sie einen kurzen Überblick über das Mobility Tool.

Eine Übersicht zu den Europass-Dokumenten finden Sie hier.

Auf dieser Seite finden Sie alle genehmigten Projekte der Europäischen Bildungsprogramme.